Klimawürfel auf Reisen

Seit Anfang September ist der Klimawürfel vor dem Albert-Schweitzer-Gymnasium aufgebaut. Der Verein „Energiewende ER(H)langen e.V.“ und die Verwaltungsgemeinschaft Buckenhof / Spardorf / Uttenreuth schicken seit Mai 2019 den Würfel auf die Reise durch Erlangen und den Landkreis.

Ziel ist es, sich von den Bildern und Fakten auf dem Würfel zum Nach- und Umdenken anregen zu lassen. Neben Bildern zu den Folgen des Klimawandels werden auch Fakten zum CO2-Ausstoß und zu Möglichkeiten, welchen Beitrag jeder Einzelne selbst zum Klimaschutz leisten kann, auf dem Würfel dargestellt.

Das Volumen des Würfels stellt die täglichen CO2-Emissionen pro Person in Deutschland dar. Der tägliche CO2-Wert beträgt stolze 30 kg pro Person. Durch die Aufstellung des Klimawürfels wird greifbar, wie stark wir Deutschen unsere Atmosphäre täglich belasten. Deutschland liegt bei den Pro-Kopf-Emissionen nach wie vor deutlich vor den viel zitierten Chinesen und emittiert noch 10 x mehr CO2, als zur Einhaltung des 1,5°C-Zieles (Begrenzung der Erderwärmung) zulässig ist!

Der Klimawandel ist real und er macht nicht vor unserer Haustür halt. Die Prognosen der Klimaforscher werden immer mehr zur harten Realität. Wir können den Klimawandel nicht mehr aufhalten, doch wenn wir jetzt alle umgehend reagieren, können wir die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch verhindern.

Die Zukunft liegt in unseren Händen!

Mit ihrer Unterschrift auf dem Würfel können alle Schüler ihre Bereitschaft zum Mitmachen signalisieren.

(Bericht: OStR Roman Ochmann, Fachschaft Geographie / Foto: OStR Rainer Windhorst)

Klimawürfel auf Reisen

 Alle Berichte dieses Schuljahres